TG Schömberg Abt. Leichtathletik

 

Ergebnisse 2023

13. Spaichinger Bergrennen über 4,2 km und 280 Höhenmeter, am 28.10.2023

Bergzeitfahren: 64 Männer im Ziel

54. Rudi Schmid      in 21:34 Min.    9. Senioren

Berglauf: 36 Männer im Ziel

32. Rudi Schmid      in 31:47 Min.    3. M65

Zum 13. Mal fand das Rennen auf der Serpentinenstraße hinauf auf den Dreifaltigkeitsberg über rund 4,2 km und 280 Höhenmeter in zwei Disziplinen (Radrennen & Berglauf) statt.

Unser Altmeister Rudi ließ es sich nicht nehmen sich dieser Herausforderung in seiner Heimatstadt zu stellen. In einem Einzelzeitfahren ging es zunächst mit dem Rennrad hinauf bis zur Berggaststätte und im Anschluss an das Radrennen noch einmal auf schnellen Sohlen, wobei unser Rudi trotz seines hohen Alters in beiden Disziplinen noch respektable Zeiten ablieferte. 


35. Lemberglauf über 9,5 km und 340 Höhenmeter in Gosheim, am 15.10.2023

52 Männer im Ziel

49. Rudi Schmid      in 1:07:23 Std.    1. M70


27. Mountainbike ALB-GOLD Trophy über 42 km und 830 Höhenmeter in Münsingen, am 01.10.2023

281 Männer im Ziel

223. Josua Netzer         in 2:25:40 Min.   85. MHK

3-Länder-Marathon und Halbmarathon in Lindau, am 08.10.2023

721 Männer über 42,2 km im Ziel

355. Marius Wolak          in 4:02:03 Std.    11. M60

403. Steffen Schauer       in 4:13:38 Std.     25. M55

 929 Frauen über 21,1 km im Ziel

116. Sandra Henne          in 1:50:35 Std.     10. W45

 1493 Männer im Ziel

  66. Jürgen Haug            in 1:27:16 Std.       1. M60

951. Edmund Bross         in 2:01:02 Std.   100. M50

 

14. AOK-Firmenlauf über 5 km in Balingen, am 28.09.2023

740 Frauen im Ziel

21. Franziska Netzer      in 27:19 Min.    2. W35

43. Sandra Henne           in 29:34 Min.    4. W45

1088 Männer im Ziel

274. Florian Netzer         in 28:46 Min.   40. M35

313. Laurin Weber          in 29:24 Min.   95. MHK

410. Hartmut Wochner   in 30:50 Min.   28. M50

 

Ironman 70.3 über die Halbdistanz (1,9-90-21,1 km) in Cervia / Italien, am 17.09.2023

1.601 Männer im Ziel

  79. Jürgen Haug    in 4:48:10 Std.   1.M60

Drei Wochen nach seiner erfolgreichen Weltmeisterschaft in Lahti/Finnland wollte Jürgen noch einmal seine gute Form nutzen und reiste kurzfristig in die Emilia-Romagna nach Cervia, nahe Cesenatico. Nach einem super Rennen erreichte er das Ziel mit großem Vorsprung als Erster in seiner Altersklasse und konnte somit erstmals in einem großen Rennen als Sieger auf das Podest steigen. Glückwunsch zu dieser großen Leistung!!

 

37. Fossiliuslauf Wehingen über 12 km, am 24.09.2023

45 Männer im Ziel

16. Fabian Lehmann   in 52:04 Min.   4. M40

 

Lauf mit!  Crosslauf über 8,1 km und 200 Höhenmeter in Isingen, am 09.09.2013

14 Frauen im Ziel

  2. Franziska Netzer    in 47:44 Min.

58 Männer im Ziel

  33. Florian Netzer      in 51:58 Min.

Beim 8. Isinger Crosslauf ging es für die Geschwister Netzer über Stock und Stein 8,1 km über ca. 200 Höhenmeter rund um Isingen. Für Franziska reichte es nach einer tollen Laufleistung am Ende sogar auf das Treppchen und so war es für die Beiden eine gelungene Veranstaltung.


 

37. Triathlon der Ski-Zunft Stockach, am 09.09.2023

Sprintdistanz 0.5-20-4 km

53 Frauen im Ziel

  21. Carmen Steidle      in 1:16:14 Std.    4. W50 

84 Männer im Ziel

  46. Dieter Steidle         in 1:13:22 Std.  13. M50

Olympische Distanz 1-40-10 km

67 Männer im Ziel

   39. Marius Wolak         in 2:35:03 Std.     4. M60


Ironman-Triathlon 70.3 World Championship in Lahti/Finnland über 1,9-90-21,1 km, am 27.08.2023

3322 Männer im Ziel

1680.. Jürgen Haug   in 4:51:31 Std.   7. M60

 

Triathlon Malterdingen/Riegel über die Sprintdistanz 0,7-32-5 km, am 20.08.2023

70 Frauen im Ziel

  29. Sandra Henne      in 1:56:05 Std.   2. W45 

166 Männer im Ziel

  73. Steffen Schauer   in 1:47:27 Std.   7. M55

105. Edmund Bross     in 1:55:07 Std.   7. M50

 

Schömberger Leichtathleten auf zweitägiger Bike-Ausfahrt in der Schweiz

Eine kleine Gruppe der Schömberger Leichtathleten machte sich für zwei Tage auf den Weg zu einer Mountainbike-Ausfahrt nach Quarten am Walensee im Schweizer Kanton Sankt Gallen. Gleich nach der Ankunft am Hotel stiegen die sechs Biker auf die Räder und folgten dem Tourguide Walter Schempp, der als ältester und auch einzigster der Gruppe mit einem E-Bike auf die Strecke ging. Es ging die ersten ca. zehn Kilometer zunächst flach entlang des Walensees über Walenstadt bis nach Flums. In Flums bog man ab in Richtung Flumserberg und kletterte bei einer Steigung, welche fast durchgängig im zweistelligen Prozentbereich lag, in der Summe rund 1900 Höhenmeter hinauf zur Bergstation Maschgenkamm auf 2020 Meter Höhe.

Im dortigen Restaurant wurde erstmal der Energie und Wasserhaushalt wieder ausgeglichen. Nach der Stärkung ging es über den Bergrücken zunächst hinab nach Tannenboden wo man auf einen wilden Singletrail einbog, der die Teilnehmer doch ganz gewaltig forderte. Dennoch schafften es nach 65 km alle heil und gesund zurück ins Hotel zum Abendessen.

Am zweiten Tag ging es nach ausgiebigem Frühstück wiederum geführt von Walter erst einmal zum warmfahren für sechs Kilometer am Walensee entlang bis nach Murg, um dort ins Murgtal und gleichzeitig auf einen langen Anstieg abzubiegen. Kehre für Kehre kletterte man zunächst für ca. sechs Kilometer auf Asphalt hinauf ehe die Tour erst richtig los ging. Die Anschließenden sieben Kilometer bis zum Murgsee dem anvisierten Ziel auf 1818 Meter Höhe waren auf losem zum Großteil sehr ruppigem Untergrund und mit zahllosen sehr steilen Rampen gespickt. Völlig geschafft musste man oben angekommen erstmal die knapp 1400 bewältigten Höhenmeter sacken lassen, ehe man für das genießen der Landschaft und die Einkehr in der Hütte am Murgsee bereit war.

Ausfahrt_2023

Nach dem alle wieder erholt und bei Kräften waren begab man sich auf die Abfahrt, welche zunächst für mehrere Kilometer auf gleicher Strecke Talwärts führte. Durch die zuvor erworbene Streckenkenntnis war es den Bikern nun auch möglich die schwersten Passagen sicher zu fahren. Nach der langen und sehr Aussichtsreichen Abfahrt waren alle Mühen der Hinfahrt schnell wieder vergessen. Nach 34 Kilometer wieder in Quarten angekommen ging für die Leichtathleten eine unvergesslich schöne Ausfahrt zu Ende und alle waren sich einig zwei wundervolle Touren in einzigartiger Landschaft erlebt zu haben. Entsprechend viel auch das Lob aller Teilnehmer aus, welche dem Tourenplaner und Guide Walter Schempp wieder einmal eine tolle Planung attestierten. 

Triathlon Tübingen, am 23.07.2023

260 Männer im Ziel über die Olympische Distanz (1,5 / 43 / 10 km)

202. Edmund Bross    in 2:57:06 Std.   11. M50

215 Männer im Ziel über die Sprintdistanz (0,75 / 22 / 4,7 km)

27. Jürgen Haug         in 1:17:11 Std.   1. M60

 

27. Albstadt-Bike-Marathon, am 08.07.2023

995 Männer über die 83 km und 2000 Höhenmeter im Ziel

232. Jürgen Haug         in 3:47:30 Std.   49. M60

388. Mario Pfriender    in 4:06:14 Std.   81. M30

148 Männer über die 42 km und 1100 Höhenmeter im Ziel

93. Josua Netzer     in 2:46:46 Std.   10. MHK

Beim nun schon 27. Albstadt-Bike-Marathon waren auch dieses Jahr wieder Teilnehmer aus unseren Reihen mit von der Partie und lieferten dabei wieder super Leistungen ab bei guten äußeren Bedingungen.

Um 10 Uhr gingen die Biker der Langdistanz über die 83 km und 2000 Höhenmeter beim Ebinger Mazmann auf die selektive Strecke rund um Albstadt, während die Biker über die Kurzdistanz 42 km und 1100 Höhenmeter erst um 11 Uhr bei der alten Sprungschanze in Onstmettingen ins Rennen gingen.

Das Top-Ergebnis für die TG lieferte hierbei unser Senior Jürgen Haug mit der klasse Zeit von 3:47 Std. Mit einer ebenfalls sehr guten Zeit rundete Mario Pfriender dieses gute Abschneiden ab.

Auf der Kurzdistanz über die 42 km schnupperte der Youngster Josua Netzer erstmals Wettkampfluft er machte seine Sache gleich richtig gut und kam mit einem achtbaren Ergebnis ins Ziel.

 

Ironman-Triathlon in Klagenfurt / Österreich über 3,8 – 180 – 42,2 km, am 18.06.2023

1618 Männer im Ziel

1221. Marius Wolak   in 13:23:51 Std.   25.M60

Im österreichischen Klagenfurt findet alljährlich einer der schönsten Triathlons der Welt statt, dessen Lockruf auch unser Marius Wolak nicht widerstehen konnte und sich den Strapazen eines Ironman aussetzte. In einer atemberaubenden Schwimmstreckenkulisse am Wörthersee ging es auf die 3,8 km lange Schwimmstrecke bevor es auf die schöne 180 km lange Radstrecke, mit einer zusätzlichen Schleife zum Faaker See, durch das grüne Herz Kärntens ging und den abschließenden Marathon mit einem tollen Zieleinlauf am Metnitzstrand in Klagenfurt. Mit einem achtbaren Ergebnis und mit sensationellen Eindrücken von diesem tollen Event kehrte unser Senior danach wieder aus Österreich zurück.

Lauchringer Triathlon über die Sprintdistanz  0,4 – 18 – 5 km, am 30.07.2023

162 Männer im Ziel

47. Steffen Schauer   in 1:11:57 Std.   4.M55

Zur Lauchringer Triathlon-Nacht im Landkreis Waldshut-Tiengen zog es am vergangenen Wochenende auch einen Athleten aus unseren Reihen. Der Auftakt im Freibad begann mit einem Jagdstart, in dem alle 15 Sekunden ein Athlet ins Wasser ging und in einem Zickzackkurs die 400 Meter zurücklegte. Die anschließende Radstrecke wurde in zwei Runden auf einem sehr anspruchsvollen und eckigen Kurs gefahren, ehe es zu den abschließenden 5 km entlang der Wutach auf die Laufstrecke ging. Steffen Schauer konnte sich hier gut behaupten und landete am Ende im vorderen Drittel der Ergebnisliste.

 

37. Internationaler Schluchseelauf über 10 km, am 14.Mai 2023

171 Männer im Ziel

17. Andreas Leidig         in 47:11 Min.   2. M35

Auf den Weg zum Schluchsee machte sich in diesem Mai unser Andreas Leidig und entschied sich für die 10 km Strecke entlang des Schluchsees. Am 1000 Meter hoch liegenden Schluchsee lief es ganz gut für unseren Andy und so kam er als 17. der Gesamtwertung ins Ziel und sicherte sich damit auch den zweiten Platz in der Altersklasse über 35.

 

Kraichgau Triathlon in Bad Schönborn über die Mitteldistanz (1,9-90-21,1 km), am 21. Mai 2023

361 Frauen im Ziel

274. Sandra Henne     in 6:30:37 Std.   36. W45

1654 Männer im Ziel

1288. Marius Wolak   in 6:10:40 Std.   37. M60

Um 8:54 Uhr ging es für Sandra und Marius in das kühle Nass des Hardtsees, den sie nach 1,9 km in Richtung Radpark wieder verlassen konnten. Im Anschluss ging es auf den selektiven Radsplitt im Land der 1000 Hügel, mit einem auch längeren Anstieg auf den Schindelberg, von wo man eine herrliche Aussicht über den Kraichgau hat. 

Kontrolliert und ohne nennenswerte Schwächen in den drei Disziplinen durchlief Marius mit einem respektablen Ergebnis in Bad Schönborn das Ziel, während sich bei Sandra ab der zweiten Hälfte der Laufstrecke doch etwas der Trainingsrückstand bemerkbar machte und sie nochmal ihr Kämpferherz bemühen musste.

 

Triathlon Ingolstadt über die Mittel und die olympische Distanz, am 21. Mai 2023

Mitteldistanz 1,9-82-20,5 km

576 Männer im Ziel

499. Steffen Schauer     in 5:18:04 Std.   39. M55

Olympische-Distanz 1,5-40-10,4 km

363 Männer im Ziel

203. Eckhardt Weckenmann    in 2:49:55 Std.   10. M60

268. Edmund Bross                  in 3:00:16 Std.   29. M50

Um 8 Uhr ging es für Steffen schon zum Start in den Donau-Stausee, während sich Eckhardt und Edmund erst um 10:30 Uhr zum Start im kalten See bemühen mussten. Steffen war mit seinem abschließenden Lauf zwar nicht wirklich zufrieden, aber dennoch konnten alle drei ihren Wettkampf relativ gleichmäßig vom Start weg bis ins Ziel gestalten und konnten mit ihren Ergebnissen doch sehr zufrieden sein.

 

12. City Triathlon Backnang über die Sprintdistanz (0,6-26-4,6 km), am 30.04.2023

245 Männer im Ziel

155. Steffen Schauer               in 1:24:47 Std.   11.M55

186. Eckhardt Weckenmann   in 1:29:16 Std.     7.M60

212. Edmund Bross                 in 1:34:58 Std.   15.M50

In Backnang machten sich drei unserer hartgesottenen Triathleten auf zum ersten Wettkampf der Saison. Bei sehr frischen neun Grad Außentemperatur und Dauerregen sprangen sie um 9 Uhr in die Fluten des Backnanger Mineralfreibades, dem sie nach 600 Metern wieder entstiegen, um sich eiligst in die Wechselzone zu begeben. Mit dem Rad ging es weiter auf die 26 km Runde durch Backnang, bevor es zum abschließenden 4,6 km Lauf auf die Strecke ging. Trotz der Kälte und dem Wasser sowohl von oben als auch von unten schafften es alle Drei ohne Frostbeulen ins Ziel.

 

Schömberger Stauseelauf Sonntag 2. April 2023

Der 40. Volkslauf war wieder ein voller Erfolg und lockte bei schönem Frühlingswetter rund 100 Teilnehmer/innen an den Schömberger Stausee.

Auch die Leistungen können sich sehen lassen, so bewältigte Andreas Schindler vom TSV Glems die Strecke in der sehr guten Zeit von 36:16 Min. und hatte damit deutlich die Nase vor dem letztjährigen Zweiten Andreas Crivellin mit 37:16 Min. Auf dem dritten Platz folgte unser Lokalmatador Thomas Bosch mit der sehr guten Zeit von 37:35 Min.

Auch die Athletinnen waren super unterwegs und erkämpften sich hervorragende Platzierungen.  

Bei den Frauen sicherte sich Ricarda Rapp vom TSV Stetten a.k.M. nun schon zum fünften Mal in Folge den Sieg, ohne ernsthaft in Bedrängnis zu kommen.

 

Urkunde zum selbst ausdrucken (Bitte Daten aus Ergebnisliste eintragen)

Urkunde Stauseelauf

Ausschreibung Volkslauf 2023 PDF

Ergebnisse 2023

Ergebnisse Schömberger Stauseelauf 2023 (PDF)

Start 2018

Start 2018

 

Ergebnisse 2022

TOWERRUN Rottweil, am 18.09.2022

78 Frauen im Ziel

18. Franziska Netzer    in 12:22 Min.   4.W35

In diesem Jahr konnte endlich der Rottweiler Testturm wieder erstürmt werden, was sich unsere Franziska nicht entgehen ließ.

Vom Sockel bis zur Besucherplattform galt es 1390 Stufen und 232 Höhenmeter zu überwinden, was Franziska mit Bravour meisterte.

 

36. Stockacher Triathlon, am 10.09.2022

Kurzdistanz 1 – 40 – 10 km

15 Frauen im Ziel

9. Sandra Henne      in 2:50:39 Std.     2.W40

67 Männer im Ziel

51. Marius Wolak    in 2:39:52 Std.     4.M60

62. Edmund Bross   in 2:59:33 Std.   16.M50

Sprintdistanz 0,5 – 22 – 4 km

78 Männer im Ziel

26. Steffen Schauer  in 1:09:42 Std.    1.M50

 

37. Ravensburger Triathlon über die Sprintdistanz  0,75 – 24 – 5 km, am 06.08.2022

198 Männer im Ziel

110. Steffen Schauer    in 1:35:23 Std.   6.M55

 

31. Breisgau Triathlon in Riegel, am 21.08.2022

Mitteldistanz 2 – 80 – 21 km:

123 Männer im Ziel  

115. Dieter Steidle        in 6:21:15 Std.   6. M55

Sprintdistanz 0,7 – 32 – 5 km:

47 Frauen im Ziel  

19. Sandra Henne         in 1:51:39 Std.   2. W45

106 im Ziel

34. Steffen Schauer      in 1:41:54 Std.   5. M55

79. Edmund Bross         in 1:54: 37 Std.   8. M50

 

26. Albstadt-Bike-Marathon über 83 km und 2000 Höhenmeter, am 09.07.2022

69 Bikerinnen im Ziel

40. Sandra Henne   in 4:51:19 Std.   9.W40

Mit weiteren 1200 Gleichgesinnten startete Sandra um 10 Uhr beim Ebinger Stadion und nahm die selektive Strecke rund um Albstadt unter ihre Stollenreifen.

Sie wählte zunächst eine eher defensive Fahrweise, um im großen Tumult kein zu großes Risiko einzugehen. Mit einem konstant gleichmäßigen Tempo kam sie ohne jegliche Anzeichen einer Schwäche durch und konnte auf den letzten Kilometern sogar noch zulegen. Mit der tollen Zeit von 4:51 Std. überquerte sie beim Ebinger Stadion die Ziellinie und bekam dort das verdiente Finishershirt ausgehändigt. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

IRONMAN Switzerland in Thun, am 10.07.2022

1096 Männer im Ziel

816. Marius Wolak   in 13:37:03 Std.   14.M60

IRONMAN-Triathlon Austria Kärnten-Klagenfurt (3,8-180-42,2 km), am 03.07.2022

1.868 Athleten im Ziel

337. Jürgen Haug   in 11:00:30 Std.   11.M55

Einen besonderen Wettkampf in einer landschaftlich einmaligen Kulisse bestritt unser Altersathlet Jürgen Haug beim IRONMAN Austria in Klagenfurt und lieferte wieder einmal eine tolle Leistung ab.

Früh morgens stürzte er sich mit ca. 2000 weiteren Athleten in die Fluten des türkisblauen Wörthersees auf die 3,8 km lange Schwimmrunde. Nach dem Wechsel ging es auf eine selektive 180 km lange Radrunde mit 1490 Höhenmetern, zu einem großen Teil entlang des Wörthersees, bevor es nach dem zweiten Wechsel auf die 42,2 km Marathonstrecke ging.

Mit einer tollen Zeit finishte Jürgen diesen einzigartigen Wettkampf und darf sich der Glückwünsche unserer gesamten Abteilung sicher sein.

 

Radrennen:

Dreiländergiro in Nauders am Reschen über 168 km und 3300 Höhenmeter, am 26.06.2022

990 Rennfahrer im Ziel

529. Axel Pfaff   in 7:54:48 Std.   29. M60

Um 6:30 Uhr in der Frühe ging es für Axel auf die lange A-Strecke, welche die Fahrer durch die Länder Italien, Schweiz und wieder zurück nach Österreich führte. 

Zunächst ging es von Nauders aus über den Reschenpass nach Italien hinunter ins Vinschgau in das Städtchen Prad, um von dort aus auf den 48 Kehren die 25 km hinauf zum Stilfserjoch auf eine Passhöhe von 2757 Meter ordentlich Höhenmeter zu machen. Weiter ging es über den Umbrailpass nach Santa Maria in die Schweiz und über den Ofenpass ins Engadin weiter zum Grenzort Martina, wo es wieder nach Österreich ging und über die Norbertshöhe zurück nach Nauders.

 

10. Wilflinger Volkslauf über 10 km, am 24.06.2022

24 Läufer im Ziel

24. Rudi Schmid   in 1:00:37 Std.   2.M70

Triathlon in Erbach, am 26.06.2022

Olympische Distanz 1,5-43-10 km:

134 Athleten im Ziel

  93. Eckhardt Weckenmann   in 2:49:14 Std.     5.M60

114. Edmund Bross                   in 3:01:11 Std.   18.M50

Sprintdistanz 0,5-23-5 km: 

201 Männer im Ziel

74. Dieter Steidle      in 1:22:22 Std.   4.M55

76 Frauen im Ziel

41. Carmen Steidle   in 1:31:05 Std.   5.W50


5. Verena-Lauf über 10,6 km in Hausen o.V., am 19.06.2022

54 Läufer/innen im Ziel

54. Rudi Schmid   in 1:17:30 Std.   2.M70

Nach zweieinhalb Jahren ohne Wettkampf und erheblichem Trainingsrückstand ging Altmeister Rudi in Hausen ob Verena um 11 Uhr bei 31 Grad an den Start. Nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ zierte er den Schluss des Laufs und lief dennoch zufrieden nach 10,6 km über die Ziellinie. 

13. Rigolator-Sprinttriathlon (0,5-25-5,5 km) in Riegel am Kaiserstuhl, am 19.06.2022

109 Athleten/innen im Ziel

28. Steffen Schauer   in 1:25:45 Std.   2.M55

Um 11:30 Uhr ging Steffen in Riegel an den Start und lieferte mit dem 28. Gesamtrang ein solides Ergebnis ab.

 

Kraichgau Triathlon über die Halbdistanz (1,9 km/90 km/21,1 km) in Bad Schöneborn, am 29.05.22

Im Kraichgau gingen fünf TG-Athleten/innen bei eher widrigen Temperaturen über die Halbdistanz an den Start. Nach dem Schwimmen im Hardtsee ging es auf die anspruchsvolle Radstrecke, auf der Edmund Bross wegen Magenkrämpfen in Folge der Einnahme von ungewohnten Sportgels leider aussteigen musste. Bei unseren verbleibenden vier Athleten/innen hingegen lief alles nach Plan und sie konnten sich nach dem abschließenden Halbmarathon im Ziel das verdiente Finisher-Shirt überstreifen. 

266 Frauen im Ziel

166. Sandra Henne         in 6:16:38 Std.    25.W45

259. Bettina Heck           in 7:26:43 Std.    46.W45

1668 Männer im Ziel

  367. Jürgen Haug          in 5:00:42 Std.      9.M55

1279. Marius Wolak       in 5:59:41 Std.    20.M60

DNF.  Edmund Bross    

 

32. Heideseetriathlon in Forst bei Bruchsal über 1 km/32 km/7,5 km, am 22.05.22

Unsere Triathleten/innen machten sich am vergangenen Wochenende auf den Weg in den Landkreis Karlsruhe, um in der Gemeinde Forst den Heideseetriathlon zu bestreiten. Bei über 20 Grad Wassertemperatur ging es zur Mittagszeit in den Heidesee zum Schwimmsplit und anschließend mit dem Rad auf einen dreimal zu fahrenden Rundkurs, bevor es zum Laufen ebenfalls auf einen Drei-Runden-Kurs ging. Alle sieben konnten den Wettkampf finishen und zum Teil auch Podestplätze in den Altersklassen ergattern.

49 Frauen im Ziel

  23. Sandra Henne                   in 1:59:57 Std.     2.W45

205 Männer im Ziel

  35. Jürgen Haug                      in 1:39:30 Std.     3.M55

119. Dieter Steidle                   in 1:51:37 Std.   15.M55

133. Steffen Schauer               in 1:53:17 Std.   17.M55

139. Eckhard Weckenmann   in 1:54:30 Std.     3.M60

142. Marius Wolak                  in 1:55:17 Std.     5.M60

187. Edmund Bross                  in 2:09:15 Std.  32.M50

 

Hamburg Halbmarathon (21,1 km) am 24.April 2022

Am vergangenen Wochenende zog es unsere beiden Athleten Weckes und Edmund in den hohen Norden zum Hamburg-Halbmarathon, der parallel zum großen Marathon stattfand. Bei 8 Grad und starkem Wind machten sich die beiden um 8:25 Uhr gemeinsam mit über 2700 anderen Läufer/-innen auf den Weg, um die Saison gleich mit einem Halbmarathon zu beginnen.

1508 Männer Ziel

524. Eckhardt Weckenmann    in 1:48:04 Std.   12.M60

815. Edmund Bross                    in 1:56:33 Std.   97.M50

 

Ergebnisse 2021

Int. Uster Triathlon im und um den Greifensee im Kanton Zürich über 1,5 km/38 km/10 km, am 21.07.2021 

121 Athletinnen im Ziel

71. Sandra Henne                    18. W35   in 2:44:07 Std.

355 Athleten im Ziel

112. Jürgen Haug                       6. M55    in 2:19:31 Std.

258. Marius Wolak                  21. M55   in 2:40:04 Std.

Mit guten Leistungen kehrten unsere Triathleten aus Uster im Kanton Zürich zurück, wo sie sich am vergangenen Wochenende auf der olympischen Distanz über 1,5 km Schwimmen, 38 km Radfahren und abschließend 10 km Laufen auf internationalem Terrain messen konnten.

Geschwommen wurde im Greifensee, den es anschließend auch auf dem Rad zweimal zu umrunden galt. Nach dem Radsplit ging es zum Lauf auf eine Wendepunktstrecke entlang des Sees, die ebenfalls zweimal gelaufen wurde.  

12. Balinger Firmenlauf über 5 km vom 10.-16. Juni 2021,

der auch in diesem Jahr wieder virtuell ausgetragen wurde.133 Frauen im Ziel2. Franziska Netzer in 21:20 Min.124 Männer im Ziel14. Leon Sackmann in 21:37 Min.50. Hartmut Wochner in 25:25 Min.Mit einem super Lauf über die 5 km Strecke und dem Glück zwei Hasen an der Seite zu haben schaffte Franziska im Sog ihrer Pacemaker eine kleine Sensation und sicherte sich unter den 133 Frauen einen fantastischen zweiten Platz.Stark unterwegs waren auch Leon Sackmann und Routinier Hartmut Wochner, welche das tolle Ergebnis komplett machten.

 

36. Welzeimer Triathlon über die Sprintdistanz 0,6 km – 24 km – 7 km, am 03.Juli 2021

326 Athleten/innen im Ziel

149. Dieter Steidle                    8. M55   in 1:40:46 Std.

183. Eckhardt Weckenmann   8. M60   in 1:43:08 Std.

218. Marius Wolak                  10. M60   in 1:47:10 Std.

259. Edmund Bross                 33. M50   in 1:55:11 Std.

Nicht ganz einfache Bedingungen erwarteten unsere Athleten in Welzheim, wo sie sich bei 30 Grad Außentemperatur in noch nicht einmal 17 Grad kaltes Wasser warfen, um die ca. 650 Meter Schwimmstrecke am Ende leicht unterkühlt wieder zu verlassen. Nach dem Wechsel auf das Rad ging es auf eine mit 360 Höhenmetern gespickte 24 km Runde, welche unsere Athleten schon einige Körner kosteten. Dem zweiten Wechsel folgte eine nicht minder anstrengende 7 km sehr wellige Laufstrecke, an deren Ende man dann aber doch noch einen relativ entspannten Zieleinlauf  bergab genießen konnte. 

 

 

Impressionen TG Schömberg

Malterdingen 2018


Start VL 2019

AndyABM2014RolandABM2014AxelABM2014BertholdABM2014

 

MTB 2015

 

 

Mountainbikeausfahrt 2014

ÖfapassSchieber

Ziel der diesjährigen Mountainbike- und Wanderausfahrt war Schruns im Montafon. Abfahrt war fast pünktlich Samstag 19. Juli um 6:00 Uhr. Tourbeginn beim Hotel Montjola ca. 10:00 Uhr. Für Andy wäre nach ca. 50 m schon fast Feierabend gewesen nachdem er wohl ein Auto übersah und nur mit größtem Geschick einen Crash verhindern konnte. 200 Meter weiter legte sich auch noch Thomas auf die Strasse da auch er wohl noch nicht ganz wach war.

Der erste Abschnitt führte mit leichter Steigung zur Lindauer Hütte auf 1700 m Höhe. Nach einer längeren Rast bedingt durch fesche Dirndlträgerinnen und einen Totalschaden an Bertholds Bike (Kettenstrebenbruch) konnte der zweite Abschnitt zum Ofäpass auf fast 2300 m in Angriff genommen werden. Da der Pfad doch etwas holprig war entschloss man sich kurzerhand zu einer kleinen Wanderung um die 600 Höhenmeter zu vernichten. Da auch dies einen passionierten Bikewanderer natürlich nicht auslasten kann entschloss sich Walter den Aufstieg zuerst nur mit Bike anzugehen um dann nochmals abzusteigen um seinen Rucksack nachzuholen. Nach einer vergnüglichen Abfahrt zum Teil auch Abstieg endete der erste Tag für die letzten nachts um 4:00 da noch diverse sportliche Wettbewerbe auf dem Programm standen. Berthold blieb auch hier vom Pech verfolgt und musste nach einem Zehenbruch beim Tischtennis leider aufgeben.

Am Sonntag stand dann noch eine Tour ums Rellseck an auf der diverse Kraft- und Geschicklichkeitsprüfungen auf einigen doch recht steilen und später auch verblockten und verwurzelten Trails gemeistert wurden.

RellseckAndy+Didi

 

TG SCHÖMBERG - ABTEILUNG LEICHTATHLETIK

72355 SCHÖMBERG